Case Beweging 3.0

"Ich möchte auf einen Blick sehen können was der Stand der Dinge ist, und das ist mit der Leviy-Anwendung einfach. Sagt Thijs Sluiter Beweging 3.0

Case: Beweging 3.0

Case| Beweging 3.0
22 Jul 2022

Beweging 3.0 verfügt über 12 Wohn- und Pflegeheime (1200 Bewohner). Außerdem bietet die Firma ambulante Rehabilitation und einen ambulaten Pflegedienst für ältere Menschen an. Thijs‘ Hauptziel ist es, die Reinigung der Wohn- und Pflegestätten von Beweging 3.0 und die Bürofläche der Standorte von District Nursing, Welzin und Indebuurt033 reibungslos verlaufen zu lassen.

 

Thijs SL

Position: Teamleiter für unterstützende Dienstleistungen und verantwortlich für die Reinigung.

Thijs Sluiter
35 Jahre alt, lebt in Hilversum. Arbeitet für Beweging 3.0. Thijs hat Erfahrung in der Hotelbranche, der Reinigung und im Facility Management.

Langjähriger Kunde
Thijs kam 2013 zum ersten Mal mit Leviy in Kontakt. Zu diesem Zeitpunkt war er als Housekeeping Manager für den Betrieb EW Facility Services tätig, der mit dem Hotel Okura in Amsterdam zusammenarbeitete. Das Hotel nutzte damals bereits die Dienste von Leviy. 2019 wurde Thijs dann als Teamleiter die Verantwortung übergeben, dass Bewging 3.0 den Reingungsprozess wieder in Eigenregie übernimmt. „Alles musste geregelt werden, von der Übernahme und Einstellung von Personal, Einkauf van Uniformen, der Planung, Erstellung von Aufgabenlisten, bis hin zu einer guten Auswahl an Reinigungsprodukten und -materialien. Zudem waren wir auf der Suche nach einer App, die uns einen guten Überblick verschafft. Meine Erfahrungen mit Leviy waren sehr gut, daher fiel die Wahl erneut auf Leviy.“

Warum mit der Leviy-App arbeiten?
Um auf einen Blick sehen zu können was der Stand der Dinge ist. Mit Leviy geht das ganz einfach. Außerdem wollen wir eine benutzerfreundlich App mit der sich einfach und schnell arbeiten lässt. 

„Ich möchte auf einen Blick sehen können, wie die Dinge laufen, und die Leviy-Anwendung macht das einfach.“

Modul Qualität
Mit dem DKS-Feature hat Beweging 3.0 die Möglichkeit, Qualität zu messen. „Nur um die Grundlagen zu klären.Sobald wir ein klares Bild von der Basis haben, werden wir uns überlegen wie wir uns weiterentwickeln wollen und wie wir das im Detail machen wollen.“, sagt Thijs. 

Schritt für Schritt digitalisieren
„Bei Beweging 3.0 schauen und denken wir immer nach vorne. Wie können wir Schritt für Schritt digitalisieren? Und wie können wir das innerhalb unserer Reinigungsabteilung ausweiten? Wir möchten zum Beispiel, dass die Aufgabenliste der Reinigungskraft in die App mit aufgenommen wird und das gilt zum Beispiel auch für Sicherheits- und Lehrfilme. Wir prüfen noch, wie, wo und mit wem wir das machen wollen“.

Digitalisierung in der Reinigung
Thijs glaubt an die Digitalisierung: „Mir geht es darum, dass wir datenbasiert arbeiten. Meiner Meinung nach wird immer noch zu viel Papier verwendet. Einfache Berichte mit Daten, die Sie lesen können, sind sehr wichtig. Jetzt fehlen uns wahrscheinlich wichtige Informationen, und das ist schade. Außerdem ist es gut, Daten und Berichte mit Kollegen und Kunden teilen zu können. In unserem Fall mit den Kollegen vom Pflegepersonal bei Beweging 3.0.

„Ich glaube an die Digitalisierung: Messen heißt wissen“. 

Wie arbeiten Sie jetzt in der Praxis mit Leviy zusammen?
„Unsere Manager haben damit begonnen, die Leviy-App in den Betrieben einzusetzen. Derzeit wird eine DKS-Kontrolle pro Tag durchgeführt bei der mit Hilfe der Leviy-App geprüft wird ob alles wie gewünscht gereinigt wurde. Die Ergebnisdaten werden in der App und im Dashboard gespeichert, so dass sie leicht einzusehen sind und gleichzeitig an die zusammenarbeitenden Vorarbeiter geschickt werden können. Schlussendlich wollen wir, dass auch die Reinigungsteams mit der Leviy-App arbeiten“.

Wie erleben die Führungskräfte die Arbeit mit der Leviy-App?
„Sie empfinden die Anwendung als sehr benutzerfreundlich und übersichtlich. Die DKS-Prüfung wird durchgeführt und der Bericht kann direkt an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet werden. Dies gewährleistet Transparenz und der betreffende Mitarbeiter weiß dann sofort, was er ändern muss. Das wird als sehr angenehm empfunden“.

Wo sehen Sie noch Chancen für die Digitalisierung?
„Im Facility Management bei Beweging 3.0 sind noch einige Schritte in Richtung Digitalisierung zu gehen. Es wäre toll, wenn wir irgendwann einmal ein Foto von einer kaputten Glühbirne machen und es direkt an den technischen Dienst schicken könnten.Wer weiß, vielleicht kommt bald der nächste Schritt? Wir wissen, dass dies auch in Leviy möglich ist“.

Demo anfragen!

Wer sonst hat unsere Dienstleistungen für FM in Anspruch genommen?

Holen Sie auch Leviy